• Slideshow-Doppelbock.jpg
  • slide-weisse-natur2.jpg
  • slide-weisse-natur1.jpg

"Der Landesehrenpreis würdigt Unternehmen, die sich in Nordrhein-Westfalen be­sonders für Lebensmittel und Ernährung engagieren und sich aktiv sozialen und ökologischen Herausforderungen stellen", sagte Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser bei der Urkundenübergabe im Düsseldorfer Maxhaus. Der Landesehrenpreis wird bereits Jahr zum zehnten Mal vergeben.

Voraussetzung für die Verleihung des Landesehrenpreises für Lebens­mittel NRW ist, dass die Unternehmen im selben Jahr eine Auszeich­nung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Gold für ihre Produkte erhalten haben. Neben dieser Bewertung, die vor allem die Qualität und den Geschmack der Lebensmittel beurteilt, werden mit dem Landesehrenpreis auch die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, tarifgerechte Bezahlung, Engagement für Nachhaltigkeit oder die Nutzung eines Umweltmanagementsystems honoriert. 

Quellen: MULNV NRW / Fotografie giulio coscia / https://www.umwelt.nrw.de/landwirtschaft/ernaehrungswirtschaft/landesehrenpreis-nrw/

Zur Websiteartikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen